30. August 2014

doctorhelp - Home - Rückenschmerzen

Top6 Themen: Spondylolisthesis - Rückenschmerzen

Spondylolisthesis

Rückenschmerzen Themen und Krankheit doctorhelp.de
Die Spondylolisthesis, auch Wirbelgleiten genannt, ist eine Erkrankung bei der sich die Wirbelkörper gegeneinander verschieben. Genau gesagt, bewegt sich dabei ein Wirbelkörper, samt Wirbelbögen, Querfortsätzen, oberen Gelenkfortsätzen und damit auch samt darüber liegenden Wirbelsäulenabschnitte, gegenüber dem nächst tieferen Wirbel nach vorne. Dies wird vor allem beim Vornüberbeugen und Überstrecken der Wirbelsäule verstärkt.

Circa 4-5% der Bevölkerung sind von dieser Erkrankung betroffen, wobei es bei den Eskimos fast 40% sind und am häufigsten der fünfte bzw. vierte Lendenwirbel betroffen ist.


Ursachen: Spondylolisthesis | Wirbelgleiten

Grundsätzlich kann man die Spondylolisthesis in zwei Ursachen unterteilen:

- angeborene Defekte

- erworbene Gefügelockerung
, z.B. im Rahmen einer Spondylarthrose, nach einem Trauma oder durch Ermüdungsfrakturen

Häufig tritt die Spondylolisthesis bei Sportlern auf, bei deren Sportart ist zu einer Hyperlordosierung (Biegung der Wirbelsäule nach vorne) der Wirbelsäule kommt, wie z.B. Ringer oder Speerwerfer.


Symptome: Spondylolisthesis | Wirbelgleiten

Man kann vier Schweregrade nach Meyerding unterscheiden:

- Grad I: < 25% verschoben

- Grad II: 25 – 50% verschoben

- Grad III: 51 – 75% verschoben

- Grad IV: > 75% verschoben

Dementsprechend treten auch je nach Schweregrad unterschiedliche Krankheitszeichen auf. Grad I und II machen meist keine oder nur wenige Beschwerden. Erstes Symptom sind meist Kreuzschmerzen bei Belastung bzw. Bewegung, welche zu Dauerschmerzen werden können. Verursacht werden die Schmerzen durch die ständige Fehlbelastung der Wirbelsäule. Außerdem können noch pseudoradikuläre bzw. radikuläre Schmerzen durch die Reizung der paravertebralen Nervenwurzeln hinzukommen.


Diagnose: Spondylolisthesis | Wirbelgleiten

Zur Diagnostik einer Spondylolisthesis können folgende Untersuchungen durchgeführt werden:

- körperliche Untersuchung (Inspektion der Lendenwirbelsäule und Funktionstests, wie das Schober-Zeichen)

- neurologische Untersuchung

- Röntgenaufnahmen

- Magnetresonanztomographie (MRT) und Computertomographie (CT)


Therapie: Spondylolisthesis | Wirbelgleiten

Bei der Therapie einer Spondylolisthesis kommen im ersten Schritt allgemeine Therapieansätze zum Einsatz.
Zeigen diese zu wenig Wirkung, oder werden die Beschwerden chronisch (Schmerzen länger als 3-6 Monate) sind Konzepte der „speziellen Schmerztherapie“ bzw. weiterführende multimodale Behandlungskonzepte einer Schmerzklinik gefragt. Dabei gilt generell: „Je früher, desto besser“.

Details:

1. Allgemeine Therapien

a) Medikamentöse Schmerztherapie:

Bei akuten (plötzlich einsetzenden, heftigen) und subakuten (eher schleichend verlaufenden) Schmerzen können zunächst bzw. vorwiegend peripher wirkende Schmerzmittel (Schmerzmittel, die am Ort der Schmerzentstehung wirken) eingesetzt werden. Insbesondere sind hier sog. nicht steroidale Antirheumatika (= „Rheumamittel“) zu erwähnen, aus dieser Gruppe möglichst langwirkende und magenschonende, zum Beispiel Mobec®. Sehr magenschonend und zudem auch entzündungshemmend sind sog. COX-2 Inhibitoren ((z. B. Parecoxib (Dynastat®) o. Etoricoxib (Arcoxia®)).
Bei starken, schmerzhaften Muskelverspannungen können ergänzend Muskelrelaxanzien (Mittel zur Muskelentspannung) (z. B. Norflex®, Mydocalm®) eine Lösung sein.

b) Akupunktur

c) Operative Maßnahmen

d) Physikalische Therapie
- z. B.: T.E.N.S., Wärme, Kälte, Massagen, Krankengymnastik,..

e) Andere Therapiemaßnahmen:
Wichtig sind hier auch individuelle Instruktionen zur richtigen Haltung und Vermeidung von übermäßigen Wirbelsäulenbelastungen (funktionelle Ergotherapie bzw. Rückenschule).

2. Weitere Behandlungskonzepte einer Fachklinik

<?  Therapie & Behandlungskonzepte bei Spondylolisthesis



Die hier beschriebene Therapie wird in folgenden Kliniken angeboten:
Schmerzklinik Bad Mergentheim und Schmerzklinik am Arkauwald.


Rückenschmerzen   Rückenschmerzen Home

Verwandte Suchbegriffe zu Rückenschmerzen:
Vertebragene Schmerzen, Kreuzschmerzen, Chronische Rückenschmerzen, Rückenleiden, Rückenbeschwerden, Kreuzbeschwerden, Kreuzweh, low back pain

Autor: Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Verwandte Schmerz-Themen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen Top6 Krankheiten

Schmerz-Themen zu Rückenschmerzen A-Z:

Sponsorenbereich
Anzeige

Anzeige
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Generation Y und Babyboomer wissen wenig voneinander
(29.08.14) Der demografische Wandel sorgt dafür, dass der Anteil älterer Arbeitnehmer stetig zunimmt. Umso wichtiger wird daher, dass Generationen eng zusammenarbeiten. Doch der AOK-Fehlzeiten-Report zeigt, dass die Generation Y und die der Babyboomer noch zu sehr an Vorurteilen festhalten. Wie sich die Arbeitsfähigkeit einer älter werdenden Belegschaft erhalten lässt, erklärt Dr. Maximilian Bunse, der bei der AOK NORDWEST in Münster zuständig für Betriebliche Gesundheitsförderung ist.
Artikel lesen...

Kardiale Risiken bei Domperidon
(29.08.14) Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt vor Nebenwirkungen nach der Einnahme des Magenmittels Domperidon. Das Medikament wird bei Übelkeit und Erbrechen angewendet und in Deutschland als Generikum von mehreren Firmen vertrieben. Dem Rote-Hand-Brief des BfArM zufolge besteht nach der Einnahme des Präparates für einige Patientengruppen ein gering erhöhtes Risiko für schwerwiegende kardiale Nebenwirkungen.
Artikel lesen...

Orientierungspunktwert steigt um 1,4 Prozent
(29.08.14) Der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben sich auf neue Vergütungseckpunkte für Vertragsärzte im Jahr 2015 geeinigt. Demnach soll der Orientierungspunktwert um 1,4 Prozent steigen sowie Pauschalen für die fachärztliche Grundversorgung und Hausbesuche von nichtärztlichem Fachpersonal fließen. Insgesamt steige damit die Vergütung der Mediziner um rund 800 Millionen Euro, teilte der GKV-Spitzenverband mit.
Artikel lesen...

Weiterführende Links



Anzeige