10. Juli 2020

doctorhelp - Home - Rückenschmerzen

Top6 Themen: Coccygodynie - Rückenschmerzen

Coccygodynie

Rückenschmerzen Themen und Krankheit doctorhelp.de
Die Coccygodynie beschreibt Schmerzen im Steißbereich. Das Steißbein bildet das untere Ende der Wirbelsäule. Es besteht aus einer knöchernen Verschmelzung von drei bis fünf verkümmerten Wirbeln, die Synostose genannt werden.

Entwicklungsgeschichtlich handelt es sich beim Steiß um den rückgebildeten körpernahen Teil des Schwanzskeletts.

Diese Schmerzerkrankung trifft häufiger Frauen als Männer. Häufig besteht eine Coccygodynie über Jahre hinweg. Sie wird dann als chronisch bezeichnet.

Eine durch den Enddarm durchgeführte Untersuchung (rektale Untersuchung) zeigt bei dieser Erkrankung im Steißbein eine örtliche Schmerzempfindlichkeit.

Eine Coccygodynie tritt vor allem im Sitzen auf. Sie kann verschiedene Ursachen haben:

- Durch Sturz oder Prellung aufs Gesäß (Verletzungen)
- Bei Frauen nach einer schweren Entbindung
- chronische Verstopfung (Obstipation)
- Irritationen im Bereich der Muskelansätze bzw. Sehnen am Knochen (Tendopathien)
- Eine Verschmelzung des Kreuzbeins mit dem ersten Steißbeinwirbel kommt ebenfalls als Schmerzursache in Frage (Sakralisation).

Die genannten Ursachen führen meistens, nicht selten auch in Kombination mit dem Knochengewebe, zu einer unspezifischen Entzündungen der Knochenhaut des Steißbeins (Periostitis).

Darüber hinaus können attackenförmigen Nervenschmerzen durch eine Affektion des Nervengeflechts am unteren Kreuzbein und Steißbein verursacht werden (Neuralgien des Plexus sacralis und des Plexus coccygeus).

  Nervenschmerzen Informationen: Nervenschmerzen


Therapie

Eine akute Coccygodynie kann durch begleitende, allgemeine Therapieansätze gelindert werden. Sobald eine chronische Form vorliegt (Schmerzen länger als 3 Monate) sollte eine Behandlung allerdings durch einen erfahren Schmerztherapeuten, noch besser i einer Schmerzklinik erfolgen.

1. Allgemeine Therapieansätze:

- Medikamentöse Schmerztherapie.
- Lokale Spritzen zur Schmerzlinderung

Eine operative Entfernung des Steißbeins wird bei einer länger anhaltenden Coccygodynie häufig empfohlen, ist aber in den seltensten Fällen wirklich nötig. Ein erfahrener Schmerztherapeut kann Sie hier richtig beraten.

2. Weitere Behandlungskonzepte einer Fachklinik

<?  Therapie & Behandlungskonzepte bei Coccygodynie



Die hier beschriebene Therapie wird in folgenden Kliniken angeboten:
Schmerzklinik Bad Mergentheim


Rückenschmerzen   Rückenschmerzen Home

Verwandte Suchbegriffe zu Rückenschmerzen:
Vertebragene Schmerzen, Kreuzschmerzen, Chronische Rückenschmerzen, Rückenleiden, Rückenbeschwerden, Kreuzbeschwerden, Kreuzweh, low back pain

Autor: Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Verwandte Schmerz-Themen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen Top6 Krankheiten

Schmerz-Themen zu Rückenschmerzen A-Z:

Sponsorenbereich
Anzeige
Anzeige

Anzeige
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Höhere Fallzahl steigert Qualität
(29.05.20) Versorgungsdaten belegen nun: Je häufiger der Wechsel einer Hüft- oder Knieprothese in einer Klinik durchgeführt wird, desto seltener kommt es zu Komplikationen und Todesfällen. Der Prothesenwechsel wird aber bei den Mindestmengen bislang nicht berücksichtigt. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Endoprothetik (AE), Professor Karl-Dieter Heller, erklärt im Interview, warum aber gerade hier Zentren und die Mindestmenge so wichtig wären.
Artikel lesen...

Gesundheitspartner-Portal: Neustart im Juni
(28.05.20) Das AOK-Fachportal für Leistungserbringer und Beschäftigte im Gesundheitswesen bekommt ein neues Gesicht: Ab 3. Juni finden Sie an dieser Stelle einen komplett überarbeiteten Internetauftritt.
Artikel lesen...

Coronavirus: Empfehlungen im Heilmittelbereich aktualisiert
(26.05.20) Die Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona) wurden am 25. Mai 2020 aktualisiert. Die Kassenverbände auf Bundesebene und der GKV-Spitzenverband erklären darin, dass es eine zeitnahe Bewertung gibt, ob und welche Punkte der Empfehlungen über den 30. Juni 2020 hinaus verlängert oder angepasst werden müssen. Hintergrund sind die eingeleiteten Lockerungsmaßnahmen und aus der sich hieraus resultierenden Pandemieentwicklung.
Artikel lesen...

Weiterführende Links