31. März 2020

doctorhelp - Home - Rückenschmerzen

Rückenschmerzen Schmerz-Themen aktuell

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen - Krankheit und Schmerz
Untersuchung & Diagnose

Nicht nur chronische (länger als der Monate anhaltende), sondern auch akute (plötzlich einsetzende, heftige) Rückenschmerzen sollten grundsätzlich von einem Arzt untersucht werden. Hier wenden Sie sich im ersten Schritt an Ihren Hausarzt. Um genauere Ursachen festzustellen sind dann im zweiten Schritt gewöhnlich fachärztliche Untersuchungen nötig: Neurologie (Röntgen, Computertomographie (CT) oder auch Kernspin (MRT)), Laboruntersuchungen und natürlich eine genaue Anamnese (Erhebung der Krankheitsvorgeschichte) sind unerlässlich.

Im dritten Schritt, v. a. bevor Sie sich zu OPs irgendeiner Art bewegen lassen, wäre es sehr vorteilhaft, noch einen Schmerztherapeuten aufzusuchen.


Seitennavigation: | 1

Verwandte Suchbegriffe zu Rückenschmerzen:
Vertebragene Schmerzen, Kreuzschmerzen, Chronische Rückenschmerzen, Rückenleiden, Rückenbeschwerden, Kreuzbeschwerden, Kreuzweh, low back pain

Autor: Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Informationen und Themen zu Rückenschmerzen

Informationen zu dem Schmerz-Thema Rückenschmerzen

Verwandte Schmerz-Themen von Rückenschmerzen

Rückenschmerzen Top6 Krankheiten

Schmerz-Themen zu Rückenschmerzen A-Z:

Sponsorenbereich
Anzeige

Anzeige
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Coronavirus: Empfehlungen für den Heilmittelbereich aktualisiert
(31.03.20) Die Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona) wurden weiterentwickelt. Im Bereich der Videobehandlung erfolgte eine Erweiterung. Diese ist nun auch für die Ernährungstherapie und bei der Schlucktherapie für SCZ (Störung des oralen Schluckaktes) durchführbar. Explizit stellen die Empfehlungen klar, dass die telefonische Beratung weiterhin nur bei der Ernährungstherapie möglich ist.
Artikel lesen...

Investitionsfinanzierung: Länder zahlen auch 2020 zu wenig
(30.03.20) Die Krankenhäuser erhalten von den Bundesländern auch im laufenden Jahr zu wenig Geld zur Finanzierung von Investitionen. Insgesamt fehlen den Kliniken ? ungeachtet der erforderlichen Investitionen zur Behandlung von Covid-19-Patienten ? rund drei Milliarden Euro. Das ergab die Analyse der Spitzenverbände der Krankenkassen und der Deutschen Krankenhausgesellschaft auf der Grundlage der sogenannten Investitionsbewertungsrelationen.
Artikel lesen...

Maßnahmenpaket für Pflegeeinrichtungen beschlossen
(30.03.20) Die Pflegekassen haben umfassende finanzielle Unterstützung für Heime und Pflegedienste zugesagt. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Gernot Kiefer, sagte der Deutschen Presse-Agentur, man habe einen Pflege-Rettungsschirm aufgespannt. Mehrkosten für Schutzausrüstung oder Personal würden voll von der Pflegeversicherung übernommen. Dies solle den 11.700 Heimen und mehr als 15.000 Pflegediensten konkret helfen, um die rund vier Millionen Pflegebedürftigen weiterhin versorgen zu können.
Artikel lesen...

Weiterführende Links