31. März 2020

Nervenschmerzen Schmerz-Themen aktuell

Nervenschmerzen

Nervenschmerzen Krankheit und Schmerz
Untersuchung & Diagnose

Aufgrund der Besonder- und Eigenheit der Nervenschmerzen muß die Diagnose fachärztlich abgeklärt werden. Evtl. Ursachen müssen genau untersucht und differentialdiagnostische (Diagnosen, die sonst noch in Betracht kommen könnten) Möglichkeiten sicher ausgeschlossen werden. Die Konsultation eines erfahrenen Schmerztherapeuten ist in diesem Zusammenhang sehr hilfreich.


Seitennavigation: | 1

Verwandte Suchbegriffe zu Nervenschmerzen:
Neuropathische Schmerzen, Nerveneigenschmerzen, neuropathisches Schmerzsyndrom

Autor: Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Informationen und Themen zu Nervenschmerzen

Informationen zu dem Schmerz-Thema Nervenschmerzen

Verwandte Schmerz-Themen von Nervenschmerzen

Nervenschmerzen Top6 Krankheiten

Krankheiten von Nervenschmerzen A-Z:

Sponsorenbereich
Anzeige

Anzeige
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Coronavirus: Empfehlungen für den Heilmittelbereich aktualisiert
(31.03.20) Die Empfehlungen für den Heilmittelbereich aufgrund des Ausbruchs von SARS-CoV-2 (Corona) wurden weiterentwickelt. Im Bereich der Videobehandlung erfolgte eine Erweiterung. Diese ist nun auch für die Ernährungstherapie und bei der Schlucktherapie für SCZ (Störung des oralen Schluckaktes) durchführbar. Explizit stellen die Empfehlungen klar, dass die telefonische Beratung weiterhin nur bei der Ernährungstherapie möglich ist.
Artikel lesen...

Medizinische Rehabilitation: Verordnungsformular angepasst
(31.03.20) Ab dem 1. April gibt es ein überarbeitetes Formular für die Verordnung einer medizinischen Rehabilitation (Formular 61). Diese Änderung wurde mit dem Pflegepersonalstärkungsgesetz (PpSG) beschlossen. Hintergrund ist, dass pflegende Angehörige einen gesetzlichen Anspruch auf eine stationäre Rehabilitation haben, auch wenn es ambulante Möglichkeiten gibt.
Artikel lesen...

Investitionsfinanzierung: Länder zahlen auch 2020 zu wenig
(30.03.20) Die Krankenhäuser erhalten von den Bundesländern auch im laufenden Jahr zu wenig Geld zur Finanzierung von Investitionen. Insgesamt fehlen den Kliniken ? ungeachtet der erforderlichen Investitionen zur Behandlung von Covid-19-Patienten ? rund drei Milliarden Euro. Das ergab die Analyse der Spitzenverbände der Krankenkassen und der Deutschen Krankenhausgesellschaft auf der Grundlage der sogenannten Investitionsbewertungsrelationen.
Artikel lesen...

Weiterführende Links