7. April 2020

Nervenschmerzen Schmerz-Themen aktuell

Nervenschmerzen

Nervenschmerzen Krankheit und Schmerz
Nervenschmerzen - Was ist das?

Die ursächliche Affektion (Störung, Erkrankung) liegt bei einem Nervenschmerz zentralwärts vor, d. h. in Richtung Rückenmark bzw. Gehirn. Die Schmerzen selbst treten aber in dem Körperbereich auf, der von den gestörten bzw. geschädigten Nervenstrukturen sensibel (die Empfindung, auch die Schmerzempfindung betreffend) versorgt wird.

Nervenschmerzen treten im Vergleich zu „normalen“ Schmerzen verhältnismäßig selten auf. Als „normaler“ Schmerz ist hier der sog. Nozizeptorschmerz gemeint, bei dem die Schmerzreize mit Hilfe eines Rezeptors über das Nervensystem zum Gehirn weitergeleitet werden, wo sie dann als solche, sprich als Schmerz, wahrgenommen werden. Nervenschmerzen werden dagegen ohne die Hilfe von Rezeptoren übertragen. Ein Rezeptor ist eine Art „Empfangseinrichtung“ einer Zelle, eines Organs oder eines Systems. Er wird je nach der Art des zu registrierenden Reizes z. B. als Chemo-, Thermo-, Baro- (den Blutdruck betreffender), akustischer oder taktiler (den Tastsinn betreffender) Rezeptor bezeichnet. Verbrennt man sich beispielsweise die Hand, werden Schmerzsignale mit Hilfe von Termo-Rezeptoren über das Nervensystem von den Hand an das Gehirn übertragen – und man fühlt den Brennschmerz an der Hand.


Seitennavigation: | 1

Verwandte Suchbegriffe zu Nervenschmerzen:
Neuropathische Schmerzen, Nerveneigenschmerzen, neuropathisches Schmerzsyndrom

Autor: Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Informationen und Themen zu Nervenschmerzen

Informationen zu dem Schmerz-Thema Nervenschmerzen

Verwandte Schmerz-Themen von Nervenschmerzen

Nervenschmerzen Top6 Krankheiten

Krankheiten von Nervenschmerzen A-Z:

Sponsorenbereich
Anzeige

Anzeige
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Formular für Geltendmachung von Mehrkosten und Mindereinnahmen für Pflegeeinrichtungen veröffentlicht
(06.04.20) Zugelassene Pflegeeinrichtungen können Corona-bedingte Mehrkosten und Mindereinnahmen unbürokratisch geltend machten. Das entsprechende Formular nach § 150 Absatz 2 SGB XI steht jetzt zur Verfügung. Dieses ist bei der zuständigen Pflegekassen einzureichen.
Artikel lesen...

Veröffentlichung der Orientierungshilfen § 8 Abs. 7 und 8 SGB XI
(06.04.20) Das Bundesministerium für Gesundheit sowie die Verbände der Leistungsträger und Leistungserbringer auf Bundesebene haben jeweils eine Orientierungshilfe zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (§ 8 Abs. 7 SGB XI) und Digitalisierung (§ 8 Abs. 8 SGB XI) erstellt. Die Dokumente beinhaltet beispielsweise Hinweise zur praktischen Umsetzung und einen umfangreichen Fragen-Antworten-Katalog.
Artikel lesen...

Shared Decision Making: Patienten reden mit
(03.04.20) Shared Decision Making (SDM) soll die Therapietreue von Patienten erhöhen. In Bremen wird die gemeinsame Entscheidungsfindung jetzt Teil des Hausarztvertrages. Herzspezialist und Privatdozent Dr. Mark Lüdde hat am Uniklinikum Schleswig-Holstein bereits Erfahrungen mit SDM gesammelt.
Artikel lesen...

Weiterführende Links