24. Juni 2017

Morbus Sudeck Schmerz-Themen aktuell

Morbus Sudeck

Morbus Sudeck Krankheit und Schmerz
Symptome & Stadien

Bei einem Morbus Sudeck bzw. CRPS I handelt es sich um eine Algodystrophie
(= schmerzhafte Organstörung) in ausgeprägter Form.

Ein Morbus Sudeck kann an den Armen und Beinen auftreten. Im Bereich der Hand ist die Erkrankung an einem Morbus Sudeck besonders gravierend, da eine Invalidität die Folge sein. Im Bereich der unteren Extremitäten (= Beine) tritt der Morbus Sudeck bevorzugt im Bereich der Hüfte, des Knies und des Fuß es auf.

Patienten klagen über diffuse, heftige Brennschmerzen
(Informationen: Brennschmerzen Brennschmerzen), ähnlich wie bei einer Kausalgie (= Schmerzen nach Nervenverletzung / Informationen: Kausalgie CRPS Typ II Kausalgie CRPS Typ II). Häufig besteht eine sog. Hyperästhesie (= Sensibilitätsstörung als Überempfindlichkeit auf alle örtlichen Reize) bis hin zu einer sog. Allodynie (=Berührungsschmerz, der bereits bei leichten, normalerweise nicht schmerzhaften Berührungen auftritt).

Der Morbus Sudeck bzw. die CRPS I beruht auf einer Zirkulationsstörung des Blutes bzw. der sog. Trophik. Die betroffenen Körperregion bzw. die betroffenen Stellen weisen meist bläulich livide Verfärbungen und ödematös (= aufgequollen) Veränderungen auf. Häufig bemerken Patienten eine verstärkte Neigung zur Schweißbildung in dem betroffenen Körperbereich, beteiligte Gelenke neigen zum Versteifen. Dabei kann es zur Bildung von schrumpfendem Bindegewebe und nachfolgenden bleibenden Funktionsstörungen kommen. Die Art und Weise dieser Veränderung des Gewebes kann mit einer lokal begrenzten, vegetativen Entgleisung verglichen werden (s. Fachliteratur Debrunner 1988). Es liegt also insgesamt eine lokale (= örtliche) Stoffwechselstörung vor.

Der Morbus Sudeck bzw. eine CRPS I läuft in drei Stadien ab:

1. Akutes Stadium:

Kennzeichnend sind (starke) Schmerzen, auch in Ruhe. Die typische Schwellung der betroffenen Region infolge eines Ödems (= krankhafte Flüssigkeitsansammlung) ist dabei an eine hochgradige Funktionseinschränkung gekoppelt. Die Haut ist rötlich-bläulich


Seitennavigation: | 1 | 2 weiter

Verwandte Suchbegriffe zu Morbus Sudeck:
Sudeck, Morbus-Sudeck, CRPS, CRPS 1, CRPS I, CRPS Typ 1, Algodystrophie, Sympathische Reflexdystrophie, Complex Regional Pain Syndrom, S. Dystrophie

Autor: Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Informationen und Themen zu Morbus Sudeck

Informationen zu dem Schmerz-Thema Morbus Sudeck

Verwandte Schmerz-Themen von Morbus Sudeck

Morbus Sudeck Top6 Krankheiten

Weitere Schmerz-Themen von Morbus Sudeck A-Z:

Sponsorenbereich
Anzeige

Anzeige
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Nach der Flucht: Ärzte helfen Ärzten
(23.06.17) "Migration und Gesundheit" lautete das Motto des diesjährigen Berliner Gesundheitspreises. Einer der fünf Preisträger, die Mitte Juni in Berlin ausgezeichnet wurden, ist der Verein Alkawakibi. Dahinter steht ein Patenschaftsnetzwerk, das Mediziner in Berlin gegründet haben, um geflohenen Berufskollegen aus Syrien das Ankommen in Deutschland zu erleichtern.
Artikel lesen...

Bundestag beschließt Reform der Pflegeausbildung
(22.06.17) Der Bundestag hat am Donnerstag (22. Juni) die Reform der Pflegeausbildung verabschiedet. Das Pflegeberufereformgesetz sieht eine mindestens zweijährige generalistische Ausbildung vor. Im Anschluss können die Auszubildenden eine einjährige "Vertiefung" in den Bereichen Kinderkranken- und Altenpflege absolvieren. Künftig sind somit weiterhin differenzierte Abschlüsse möglich in der sogenannten Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie Altenpflege. Der Schwerpunkt liegt aber in der Generalistik. Der AOK-Bundesverband hat eine Lesefassung zum Pflegeberufereformgesetz erstellt. Diese steht zum Herunterladen bereit.
Artikel lesen...

Allianz für Gesundheitskompetenz gegründet
(22.06.17) Vertreter aus Politik sowie von Verbänden und Organisationen aus dem Gesundheitswesen haben eine gemeinsame Erklärung zur Gründung einer "Allianz für Gesundheitskompetenz" unterzeichnet. Zu der Allianz gehören unter anderem das Bundesgesundheitsministerium (BMG), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der GKV-Spitzenverband sowie weitere zwölf Partner. Sie verpflichten sich mit ihrer Unterschrift dazu, in ihrem Bereich Maßnahmen für ein besseres Gesundheitswissen zu entwickeln und umzusetzen.
Artikel lesen...

Weiterführende Links



Anzeige