25. März 2019

doctorhelp - Home - Specials - Rückenschule

Rückenschule - Krankheits und Gesundheitsthemen

Beschreibung: Rückenschule



Bei Rückenschmerzen ist eine heilgymnastische Therapie nahezu unverzichtbar, da diese dazu beiträgt den ärztlichen Behandlungserfolg zu sichern und zu stabilisieren.

Im Rahmen der Rückenschule wird dabei die Muskulatur neben der Wirbelsäule trainiert, um statische und dynamische Schwächen des Achsenorgans zu kompensieren. Außerdem vermittelt die Rückenschule Informationen über Rückenschmerzen, körperliche (degenerative) Veränderungen, Krafttraining, Körperwahrnehmung, Körperstatik, Anatomie und Strategien zum besseren Umgang mit Schmerzen. Darüber hinaus gibt es in manchen Schmerzkliniken, z.B. in Bad Mergentheim, ein stationäres Rückenintensivprogramm (STRIP).


Rückenschmerzen

Neben den körperlichen Beschwerden können länger anhaltende Rückenschmerzen auch zu psychischen und sozialen Beeinträchtigungen führen.

- körperliche Ebene
oftmals fehlt die muskuläre Belastungsfähigkeit, es bestehen Haltungsdefizite, eine Muskelschwäche und Muskelverkürzungen. Außerdem fehlt der Muskulatur die Fähigkeit sich zu Entspannen.

- soziale Folgen
durch die Rückenschmerzen wird häufig sowohl das häusliche, als auch das berufliche Umfeld beeinflusst. Im familiären Umfeld kommt es oftmals zu Spannungen und Konflikten. Ebenfalls typisch ist der Rückzug aus dem Freundeskreis und von gesellschaftlichen Aktivitäten. Auch im Beruf kommt es meist zu Problemen, wegen vermehrten Arbeitsausfällen und eventueller Arbeitsunfähigkeit, so dass es auch zu finanziellen Problemen kommen kann.

- psychische Veränderungen
durch die Rückenschmerzen selbst und durch die sozialen Folgen kann es zu psychischen Veränderungen kommen, welche sich in depressiven Verstimmungen, innerer Unruhe, Reizbarkeit, Selbstunsicherheit und dem Gefühl, nicht verstanden zu werden, äußern. Ein weiteres Zeichen sind oftmals vermehrt auftretende Schlafstörungen.


Rückenintensivprogramm

Bei circa 5% der Rückenschmerzpatienten reichen die üblichen Therapieverfahren, wie Krankengymnastik und vereinzelte Spritzentherapie nicht aus. Für diese Patienten gibt es in einzelnen Zentren in der Bundesrepublik die Möglichkeit an einem ambulanten oder stationären Rückenintensivprogramm teilzunehmen.

Vorreiter hierbei war die Universität mit der ambulanten Göttinger Rückenschule (GRIP), welche auch den wissenschaftlichen Nachweis über die Wirksamkeit erbringen konnte. Im Schmerztherapiezentrum in Bad Mergentheim gibt es auch ein stationäres Rückenintensivprogramm (STRIP).




Seitennavigation:      1  |  2  weiter

Verwandte Suchbegriffe zu Rückenschule:
Rückenschule, Rückentraining, Heilgymnastik, Rückenintensivprogramm, STRIP, GRIP, Krankengymnastik, Krafttraining Rücken, Rückenschmerz, Therapie Rück

Autor:  Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Sponsorenbereich
Service
Anzeige

Beliebte Suchworte
Weiterführende Links