19. August 2019

doctorhelp - Home - Specials - Mundschmerzen

Mundschmerzen - Krankheits und Gesundheitsthemen

meist mit der Zeit wieder von selbst ab. Erkrankungen, die zu Gaumenschmerzen führen können, sind:

- Intermedius-Neuralgie

Typische Symptome dieser Erkrankung sind streng einseitige, attackenförmige Schmerzen im Bereich des äußeren Gehörgangs, die in die Tiefe des Ohres, zum Gesicht, bis zum Gaumendach und Oberkiefer ausstrahlen. Außerdem können die Schmerzen in den Nacken ausstrahlen und es kann zu einer Hypersekretion der Speicheldrüsen kommen.


- Glossopharyngeus-Neuralgie

Die Glossopharyngeus-Neuralgie äußert sich durch streng einseitige, anfallsartige Gesichtschmerzen und heftige Schmerzsensationen, die im Bereich des Rachens, weichen Gaumens und der Zunge auftreten, aber auch zum Ohr oder in die Zähne ausstrahlen können.


- Laryngeus-superior-Neuralgie

Gekennzeichnet ist dieser Gesichts- bzw. Gaumenschmerz durch heftige Schmerzattacken, die in der Regel einige Sekunden anhalten. Verspürt werden die Schmerzen meist im seitlichen Kehlkopfbereich und können zum Unterkiefer, Ohrläppchen oder Gaumen ausstrahlen. Ausgelöst werden können die Schmerzen durch Schlucken, Sprechen, Husten oder starkes Gähnen.


- Herpes Zoster oticus

Diese Erkrankung ist eine Sonderform des Herpes Zoster, welche sich im Gebiet der Hirnnerven VII und VIII (eventuell auch V, IX und X) ausbreitet. Sie geht mit typisch juckenden und quälenden Schmerzen, sowie Bläschenbildung im Ohr- und angrenzenden Gesichtsbereich einher, die auf dem Gaumen und die Zunge übergreifen kann. Häufige Begleitsymptome sind Hör-, Gleichgewichts- und Geschmacksstörungen, sowie eine Fazialisparese und Trigeminusausfälle.


Rachenschmerzen

Rachenschmerzen werden meist durch eine Mandelentzündung (Angina tonsillaris, Tonsillitis) verursacht. Eine akute Mandelentzündung tritt vorwiegend im Kindes- und Jugendalter auf und wird durch eine Infektion mit Bakterien (Streptokokken) verursacht. Neben den ausgeprägten Schmerzen im Rachen, vor allem beim Schlucken, tritt meist Fieber auf. In manchen Fällen entwickelt sich ein chronische Mandelentzündung, bei der man die Mandeln operativ entfernen sollte.

Weitere Ursachen für Rachenschmerzen sind:

- Glossopharyngeus-Neuralgie

- Sluder-Neuralgie

Bei dieser Erkrankung handelt es sich um eine Neuralgie des Ganglion pterygopalatinum und sie gehört zur Gruppe der Cluster-Kopfschmerzähnlichen Schmerzsyndrome. Der bestehende Gesichtsschmerz ist durch länger dauernde Schmerzattacken charakterisiert




Seitennavigation:    zurück  1  |  2  |  3  weiter

Verwandte Suchbegriffe zu Mundschmerzen:
Mundschmerz, Mundbeschwerden, Mundprobleme, Schmerzen im Mund, Schmerzen im Mundbereich, Mundschleimhautschmerz, Mundbodenschmerz, Zungenschmerz, Gaum

Autor:  Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Sponsorenbereich
Service
Anzeige

Beliebte Suchworte
Weiterführende Links