25. März 2019

doctorhelp - Home - Specials - Borreliose

Borreliose - Krankheits und Gesundheitsthemen

Mit dem Begriff Borreliose wird eigentlich die Krankheit Lyme-Borreliose gemeint, welche durch das Borrelia burgdorferi Bakterium hervorgerufen wird und durch infizierte Insekten, besonders Zecken übertragen wird.

Die Borreliose ist eine Multisystemerkrankung, d.h. sie kann so gut wie jedes Organ, insbes. aber Nervensystem, Gelenke und Gewebe befallen.


Symptome bei Borreliose

Die Borreliose läuft in Stadien ab und kann verschiedene Symptome hervorrufen, einige davon sind:

-  akute Hauterscheinungen (Erythema chronicum migrans)
-  rheumatische Erkrankungen
-  neurologische Erkrankungen
-  Herzbeschwerden

Die Symptome können sowohl einzeln als auch gemeinsam auftreten. Die einzelnen Stadien sind durch folgende Symptome gekennzeichnet:


Stadium 1

-  Flächenhafte Rötungen (Erythema migrans),
   der Hautausschlag blasst im weiteren Verlauf in der Mitte ab
-  Fieber
-  Muskelschmerzen (Myalgie) (Informationen: MuskelschmerzenMuskelschmerzen)
-  Kopfschmerzen (Informationen: KopfschmerzenKopfschmerzen)
-  Meningismus (Symptome einer Hirnhautentzündung)
-  Borrelien-Lymphozytom
   (livider Tumor an Ohrläppchen, Brustwarze oder Hodensack)
-  Hautrötungen am ganzen Körper (multiple Erytheme aufgrund von Streuung über die Blutbahn)


Stadium 2

-  neurologische Manifestationen (Neuroborreliose)
-  lymphozytäre Meningoradikulitis
(LMR), mit radikulären Schmerzen, die häufig als quälend und brennend Charakterisiert werden und mit einer nächtlichen Verschlimmerung einhergehen. Meist sind der Plexus lumbalis und seltener der Nervus ischiadicus betroffen.

-  Lähmungen, meist der Hirnnerven und selten der Extremitäten und des Rumpfs
-  Lyme-Karditis, welche mit Herzrhythmusstörungen, meist




Seitennavigation:      1  |  2  |  3  weiter

Verwandte Suchbegriffe zu Borreliose:
Borreliose, Lyme-Borreliose, Lyme Borreliose, Borelliose, Lyme-Borelliose, Borrelia burgdorferi, Borrelia, Multisystemerkrankung, Borreliose Zecken

Autor:  Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Sponsorenbereich
Service
Anzeige

Beliebte Suchworte
Weiterführende Links