22. Januar 2020

Kopfschmerzen Schmerz-Themen aktuell

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen - Krankheit und Schmerz
Therapie - Behandlung

Schmerzmittel Tramadol (z. B. Tramal®) in Frage, evtl. in Kombination mit einem peripher (direkt im Schmerzbereich) wirkenden Schmerzmittel. Opioide oder Opiate (morphinähnliche Schmerzmittel) sind sehr stark und sollten von daher eher zurückhaltend verordnet werden.

Bei der Therapie subakuter (eher mäßiger) und chronischer Kopfschmerzen haben sich auch verschiedene psychotrope Substanzen (Mittel, die auf die Psyche einwirken bzw. zu einer Schmerzdistanzierung führen) (z. B. Doxepin, Maprotilin) bewährt. In diesem Zusammenhang sind Antidepressiva (Mittel gegen Depressionen) in reduzierter Dosis zu nennen. In besonders hartnäckigen Fällen hat sich auch die ergänzende, niedrig bis mittel dosierte Verabreichung eines Neuroleptikums (Mittel zur Beeinflussung der Psyche) bewährt. Der Einsatz von psychotropen Substanzen sollte allerdings generell sehr gut überlegt werden. Empfehlenswert ist, als Alternative zunächst eine intensive therapeutische Lokalanästhesie auszuprobieren, wie sie von Schmerzkliniken angeboten wird.

Bei einigen Kopfschmerzformen kann über sog. Beta-Blocker (blutdrucksenkende Mittel) eine Prophylaxe (Vorbeugung) erreicht werden. Auch hier gilt es Nutzen und Risiken sorgfältig abzuwägen.

Es gibt natürlich noch weitere Medikamente. Weiterführende Informationen (weitere Medikamente, Dosierungsempfehlungen, Hinweise) können Sie über den kostenlosen Beratungsservice von DoctorHelp anfordern.

b) Nichtmedikamentöse Therapie:

Folgende nichtmedikamentöse Maßnahmen können Kopfschmerzen lindern:

- Akupunktur
- transkutane Nervenstimulation (T.E.N.S.)
- physikalischen Therapiemaßnahmen (Fango, Wärmeapplikationen usw.) inkl. Krankengymnastik
- Entspannungstechniken (Progressive Relaxation nach Jacobson, Autogenes Training)
- Meditation und Yoga

c) Therapiebesonderheiten bei den einzelnen Kopfschmerz-Formen:

Die bisher genannten Therapiemöglichkeiten sind nur grobe Hinweise auf bestehende Behandlungsmöglichkeiten. Hier noch weitere Ergänzungen:

Primäre Kopfschmerzen:

- Migräne: Während einer Migräneattacke ist absolute Ruhe und das Liegen in einem abgedunkelten Raum oft unerlässlich - Lärm, Licht und Bewegung können Übelkeit und Erbrechen begünstigen. Bei leichten Migräneanfällen empfiehlt sich die Einnahme eines Mittels gegen Übelkeit (Antiemetikum) in Kombination mit einem „normalen“ Schmerzmittel.


Seitennavigation: zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 weiter

Verwandte Suchbegriffe zu Kopfschmerzen:
Cephalgie, chronische Kopfschmerzen, Kopfbeschwerden, primärer Kopfschmerz, sekundärer Kopfschmerz

Autor: Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Informationen und Themen zu Kopfschmerzen

Informationen zu dem Schmerz-Thema Kopfschmerzen

Verwandte Schmerz-Themen von Kopfschmerzen

Kopfschmerzen Top6 Krankheiten

Schmerz-Themen zu Kopfschmerzen A-Z:

Sponsorenbereich
Anzeige

Anzeige
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Heilmittel besonders in der Altersgruppe 60plus verordnet
(10.01.20) Von den 15,4 Millionen Heilmittelleistungen, die 2018 für AOK-Versicherte erbracht und abgerechnet wurden, entfiel mehr als jede zweite auf Versicherte der Altersgruppe 60plus. Am häufigsten wurde eine Physiotherapie verordnet. Und Frauen mit Rückenschmerzen bekommen deutlich häufiger Physiotherapie verordnet als Männer.
Artikel lesen...

DIMDI veröffentlicht ATC-Klassifikation für 2020
(09.01.20) Die neue Fassung der Anatomisch-Therapeutisch-Chemischen Klassifikation (ATC-Klassifikation) inklusive definierter Tagesdosen ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten. Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) bietet die Klassifikation auf seiner Webseite zum Download an.
Artikel lesen...

"Wir haben in der Pflege enormen Druck"
(08.01.20) Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat 2020 zum "Jahr der Krankenpflege und Hebammen" ausgerufen. Auch in Deutschland ist die Pflege weiterhin eine der größten "Baustellen" im Gesundheitswesen. Das AOK-Magazin "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G) hat das Thema auch in der jüngsten Ausgabe aufgegriffen.
Artikel lesen...

Weiterführende Links