17. Januar 2018

Fibromyalgie Schmerz-Themen aktuell

Fibromyalgie

Fibromyalgie Krankheit und Schmerz
Untersuchung & Diagnose

Typisch für die Fibromyalgie sind druckschmerzhafte Punkte an 18 (2x9) definierten Stellen, sog. Tender Points. Diese sind (2x9):

● Trapeziusansatz (Hinterkopf)
● Ligamenta transversaria C4/C5
● M. trapezius (Schultersattel)
● M. levator scapulae (Schulterblattwinkel)
● Knochen -Knorpelgrenze der 2. Rippe
● Epicondylus lateralis humeri (Ellenbogen außen)
● Gluteus medius (Beckenkamm-Ansatz)
● Trochanter major (Oberschenkel außen)
● Pes anserinus (am inneren) Kniegelenk)

Bei einer Fibromyalgie müssen 11 oder mehr von diesen 18 Punkten auf eine druckschmerzhaft sein. Umgekehrt gibt es 13 (1+2x6) nicht druckschmerzhafte Kontrollpunkte:

● Stirn (Mitte, 2 cm oberhalb des Augenhöhlenrandes)
● Schlüsselbein (Übergang laterales/ mittleres Drittel)
● Unterarm (Mitte, zw. Speiche und Elle dorsal, 5 cm oberhalb des Handgelenks)
● Daumennagel
● Thenarmitte (Daumenballen)
● M. biceps femoris (Mitte Oberschenkel)
● Tuber calcanei (Übergang von der Ferse zur Fußsohle)

Bei der primären Fibromyalgie (primär = ohne erkennbare Ursache) können normalerweise keine Organerkrankungen aufgedeckt werden. Auch die Röntgenbefunde sind normal, genauso wie die Laborwerte (Entzündungsparameter, Diff. Blutbild, Rheumaserologie, Immunglobuline und Muskelenzyme). In 30-70% aller Fälle sind die Antikörper gegen Serotonin, Ganglioside, Phospholipide und Nukleoli positiv. Die Muskelbiopsie (mikroskopische Gewebeuntersuchung) dagegen ist ebenfalls unauffällig.


Seitennavigation: | 1

Verwandte Suchbegriffe zu Fibromyalgie:
generalisiertes myofasziales Schmerzsyndrom, Ganzkörperschmerz, Weichteilrheuma, (chronischer) Muskelschmerz, Ganzkörperschmerzsyndrom

Autor: Prof. Dr. med. Rolf Leeser

Informationen und Themen zu Fibromyalgie

Informationen zu dem Schmerz-Thema Fibromyalgie

Verwandte Schmerz-Themen von Fibromyalgie

Fibromyalgie Top6 Krankheiten

Weitere Schmerz-Themen von Fibromyalgie A-Z:

Sponsorenbereich
Anzeige

Anzeige
Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Mindestlöhne in der Pflege steigen ab Januar 2018
(20.07.17) Der Mindestlohn in der Pflege steigt zum 1. Januar 2018. Er liegt dann bei 10,55 Euro pro Stunde im Westen und 10,05 Euro im Osten Deutschlands. In zwei Schritten soll er bis Januar 2020 weiter steigen und dann 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten betragen. Eine entsprechende Verordnung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) passierte am Mittwoch (19. Juli) das Bundeskabinett.
Artikel lesen...

Rund 3.800 Medikamente ohne Zuzahlung
(16.01.18) Für rund 3.800 Arzneimittel müssen gesetzlich Versicherte zurzeit keine Zuzahlung leisten. Der Beitrag zum rezeptpflichtigen Medikament kann entfallen, wenn der Preis mindestens 30 Prozent unter dem jeweiligen Festbetrag liegt, den die Kassen übernehmen. Die Liste enthält Generika ebenso wie patentgeschützte Wirkstoffe.
Artikel lesen...

Neue Pauschalen für Organtransplantationen vereinbart
(15.01.18) Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat mit den Krankenkassen, der Bundesärztekammer und den Kliniken die Pauschalen für das Jahr 2018 vereinbart. Die Vertragspartner rechnen im laufenden Jahr mit 2.830 Transplantationen und 825 Flügen. Erstmals wird im Budget auch das Transplantationsregister berücksichtigt.
Artikel lesen...

Weiterführende Links



Anzeige